Rachenmandeln

Sie kommen oftmals unbemerkt und bilden sich häufig in Folge von Nasennebenhöhlenentzündungen oder einer Allergie: die Polypen (Polyposis nasi), die aus der Schleimhaut wuchern und dadurch die Atemwege teilweise blockieren und verengen. Eine Untersuchung bringt Aufklärung über die Ursachen und passende Behandlungsmethoden.

Entfernung der Rachenmandeln und Trommelfell-Schnitt bei Kindern

Im Kleinkindalter kommt es oft zu immer wiederkehrenden Mittelohrentzündungen aufgrund einer fehlenden Belüftung des Mittelohres. Ursache hierfür sind meist große Rachenmandeln (Polypen im Volksmund). Diese führen auch dazu, dass eine andauernde Flüssigkeitsansammlung im Mittelohr besteht.

In einer kurzen Operation in Vollnarkose werden die Rachenmandeln entfernt und ein Schnitt ins Trommelfell durchgeführt, um die Flüssigkeit aus dem Mittelohr abzusaugen.

Therapieformen bei Polypenbildung

Je nach Auslöser für die Schleimhautwucherung - ob Allergie, akute Nasennebenhöhlenentzündung oder chronische Entzündung der Schleimhäute - bieten wir verschiedene Therapieformen an.

  • Medikamentöse Behandlung, z.B. in Form eines Kortikoid-Nasensprays
  • Behandlung der zugrunde liegenden Allergie
  • Operative Entfernung der Polypen

Probleme mit Ihren Atemwegen?
Zum Thema Schnarchen und Atemwegs- und Geruchsstörung beraten, diagnostizieren und behandeln wir Sie ausführlich in unserer HNO-Praxis - zögern Sie nicht, uns Ihre Beschwerden zu schildern.
Mehr über das Thema Schnarchen ->